Es war einmal ein Mädchen

sagen wie es hieß Antje 😉

Antje bekam ein Pony – ihr Traum ging in Erfüllung. Ihr eigenes Pony!!

Nur irgendwie benahm sich das Pony gar nicht so traumhaft wie sie es sich zuvor ausgemalt hatte. Der kleine Wallach namens Smoky ließ sich nicht führen, sondern riss sich ständig los. Am Anbinder stand er nicht eine Sekunde still, sondern zappelte unaufhörlich. An longieren war nicht zu denken, entweder man lief ihm hinterher oder er stieg und kam auf einen zu. Keine angenehme Situation für die kleine Reiterin. Auch das Verladen war eine reine Katastrophe…. Vom „Reiten“ wollen wir mal gar nicht erst anfangen.

Viele Pferdemenschen in ihrem Umfeld hatte gute Tipps für sie parat: „du musst dich mal richtig durchsetzen“ … „der muss wissen wer der Boss ist“ … „du musst die Leitstute / der Leithengst sein“ …

und viele viele mehr.

All das brachte die kleine Antje nicht weiter. Also begann sie zu lesen…. sie lass und lass… all die Bücher der großen Pferdemenschen… Aber darin stand eigentlich immer nur das selbe…. Druck aufbauen. Druck weglassen…. Nur immer neu verpackt.

Doch Antje wünschte sich, dass sie ohne Druck arbeiten könnte, aber das funktionierte einfach nicht.

Und doch…. es funktioniert. Sie hatte durch die viele Recherche schlussendlich doch noch DIE METHODE gefunden um ohne Druck und Strafe auszukommen und wuchs endlich mit ihrem Pony zusammen. Endlich war da vertrauen und nicht misstrauen. Endlich war da eine Partnerschaft und nicht nur ein nachgeben. Endlich war da fröhliche Kommunikation und pure Freude und Leidenschaft auf beiden Seiten!

Antje lernte alles was es zum Thema Lernverhalten und positive Verstärkung zu lernen gibt. Und wenn sie nicht gestorben ist, dann lernt sie auch noch heute 😉

Wenn du auch eine wirkliche Partnerschaft mit deinem Pferd möchtest, die NICHT auf Duck und Zwang basiert. Trage dich unbedingt in meinen Newsletter ein. Du wirst dort von den Basics bis zu den Fortgeschrittenen Übungen immer wieder Content bekommen.